Unternehmenspolitik

heger-dots-orange-red

1.1 Grundsätzliche Politik

Die über 100-jährige Gießerfahrung und das Know-how des Unternehmens, das insbesondere in unseren Mitarbeitern gepflegt wird, lässt uns die Forderungen und Wünsche unserer geschätzten Kunden umfassend erkennen und erfüllen. Das dafür notwendige wirtschaftliche Handeln und Gestalten ist unmittelbar mit Eingriffen in die Umwelt und unsere Natur verbunden.

Aus dieser Einflussnahme leiten wir die besondere Verantwortung ab, die Umweltverträglichkeit und den Energieverbrauch unserer Fertigungsstätten, die daraus entstehenden Gussprodukte in geforderter anerkannter Qualität kontinuierlich zu verbessern und die damit verbundene Beanspruchung der Umwelt- und Energieressourcen stetig zu verringern.

So werden Gussstücke mittels eines umweltförderlichen zentralen Materialeinkaufs, unter ständiger Wahrung einer aktiven Arbeitssicherheit und einer umweltgerechten Entsorgung der anfallenden Nebenprodukte, mit Gewinn hergestellt.

Wir, die Heger-Gruppe, möchten zur Erfüllung dieser Politik ein beständiger und verlässlicher Partner für unsere Kunden, Mitarbeiter, Nachbarschaft in Städten, Gemeinden und Kreisen sein.

1.2 Gleichgestellte Politik für Qualität, Umwelt und Energie

Die Heger-Gruppe verpflichtet sich:

  • Kontinuierlich die Qualität unserer Leistungen und Abläufe, die Auswirkungen und Belastungen auf unsere Umwelt in allen Bereichen und die Effizienz des gesamten Energiehaushaltes unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit stetig zu verbessern.
  • Kundenvorschriften zur Qualität, geltendes Recht und behördliche Vorschriften, die bei der Ermittlung und Feststellung von Umwelt- und Energieaspekten von Bedeutung sind, zu beachten, sich ständig über Aktualisierungen zu informieren und dies in geeigneter Form darzustellen.
  • Qualitäts-, umwelt- und energiebezogene Ziele zu vereinbaren, abzubilden und die geeigneten Vorgehensweisen zum Erreichen festzulegen; die Ziele in regelmäßigen Abständen der Geschäftsführung zu unterbreiten, die Entwicklung der Kennzahlen zu verfolgen und durch geeignete zielführende Maßnahmen und die Bereitstellung von Ressourcen lenkend einzugreifen.
  • Offen und vertrauensvoll mit unseren Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Verbandsgemeinden, Behörden, Ämtern und der Nachbarschaft zu kommunizieren.

Anmerkung:
In den Abschnitten 1.3, 1.4 und 1.5 ist im Einzelnen die Politik zu den Aspekten Qualität, Umwelt und Energie beschrieben. Einzelne Paragrafen können sich durch die Normforderung überdecken.

1.3 Teilaspekt: Qualitätspolitik

Die Heger-Gruppe verpflichtet sich:

  • Ständig die Forderungen und Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen und die Kundenzufriedenheit zu steigern.
  • Unser Bewusstsein über die Erwartungen unserer Kunden und die erforderlichen Fähig- und Fertigkeiten zur Erfüllung systematisch zu fördern.

1.4 Teilaspekt: Umweltpolitik

Die Heger-Gruppe verpflichtet sich:

  • Wasser, Energie und Rohstoffe sparsam einzusetzen und Umweltbelastungen zu vermeiden, zu reduzieren oder auf kleinstem akzeptablem Niveau zu halten.
  • Die größtmögliche Rückführung von Reststoffen, soweit dies technisch sinnvoll und wirtschaftlich vertretbar ist.
  • Die regelmäßige Beurteilung der Umweltauswirkungen unserer Produkte und unserer Verfahren durch die Ermittlung der Umwelt- und Energieaspekte im bestimmungs- und nicht bestimmungsgemäßen Betrieb.

1.5 Teilaspekt: Energiepolitik

Die Heger-Gruppe verpflichtet sich:

  • Den Energieverbrauch in allen Bereichen zu erfassen und in geeigneter Form darzustellen. Mögliche Einsparpotentiale zu analysieren, zu bewerten und die bedeutendsten Erhebungen auf ihre Energieeffizienz zu hinterfragen.
  • Den Einsatz alternativer Energieerzeugung zu fördern.
  • Den Einsatz erneuerbarer Energieträger für sich ständig zu prüfen.

2. Unternehmensverpflichtung

Wir haben uns dafür entschieden, unsere Vorgaben aus der Unternehmenspolitik konsequent zu erfüllen. Die Qualitäts-, Umwelt- und Energiepolitik der Heger-Gruppe basiert auf dem Gedanken der ständigen Teambildung in allen Hierarchien und der gegenseitigen Unterstützung, um angemessene Lösungen für die strategischen und operativen Themen zu erhalten. Dies gilt im Besonderen für ein Unternehmen einer für den aktiven Umweltschutz sensibilisierten Branche. Die prozessbedingte intensive Nutzung von Energie ist Antrieb zum ständigen bewussten Hinterfragen des Energieverbrauchs.

Die erarbeiteten Daten und Angaben, nicht zuletzt auch aus dem offenen Dialog mit dem öffentlichen Umfeld der Standorte, sind Voraussetzung für die Unternehmensentscheidungen.

Die Heger-Gruppe verpflichtet sich, alle relevanten Umwelteinwirkungen und den Verbrauch an Energie aus Tätigkeiten, Prozessen, Erzeugnissen und Dienstleistungen laut UVA-01 zu ermitteln und ständig zu bewerten.